Wie geht Schul-Coaching?

Schultafel mit Pfeilen
Foto: Gerd Altmann, Pixabay

Schul-Coaching ist das Übertragen von Methodenkompetenz und zeitgemäßen Arbeitsmethoden aus der Organisationsberatung auf Schulen. Schulen sollen selbst befähigt werden ihren Weg zu gehen, sodass die Ziele eines modernen und hilfreichen Unterrichts für alle Schülerinnen und Schüler realisiert werden können, alle Kinder in ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert und auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereitet werden. Mit zeitgemäßen und vielfach erprobten Methoden der Organisationsentwicklung werden passgenaue Prozesse für jede Schule aufgesetzt. Dazu bringen wir unsere Erfahrungen im Bildungssystem und unsere Kompetenz in der Organisationsberatung zusammen.

„Die Grundlagen jedweder Innovation sind Autonomie, Selbstdenken, Urteilskraft, Persönlichkeitsstärke, Mut und maximale Interdisziplinarität.“

Margret Rasfeld / Stephan Breidenbach

Am Anfang steht die Ist-Analyse, gefolgt von einer gemeinsamen Zielbildentwicklung, einem Ableiten der notwendigen Maßnahmen mit den entsprechenden ToDos, um eine nachhaltige Veränderung zu gewährleisten. Schul-Coaching ist keine Methode, die überall gleich funktioniert, sondern sich den Gegebenheiten, Möglichkeiten, Wünschen und Besonderheiten der Schule anpasst. Professionelle Organisationsberater entwickeln mit der Schule gemeinsam den gelingenden Weg.

Prozesse und Fragestellungen

Mit Schul-Coaching lassen sich zahlreiche Prozesse und Fragestellungen gut bearbeiten:

  • Entwicklung von Leitbild und/oder Schulprofil für Ihre Schule
  • Entwicklung von nachhaltigen Digitalisierungskonzepten für Ihre Schule
  • Schulentwicklungsprogramme
  • Effektive und nachhaltige SQA-Prozesse
  • Evaluierung der Learnings aus der Corona-Zeit
  • Entwicklung von Schul-Clustern
  • Entwicklung von Schulschwerpunkten und passenden Angeboten in der Region/Umgebung
  • Überprüfung und gegebenenfalls Adaptierung der bisherigen Leitbilder